Führungsausbildung

Führungsausbildung

Mar 6, 2015. | Von: mobilion.eu

In der Führungsausbildung werden angehende Führungskräfte der Feuerwehr auf das Führen und Leiten in Einsatzsituationen vorbereitet. Die Lehrgänge im Rahmen der Führungsausbildung finden in der Regel an den Landesfeuerwehrschulen statt und beinhalten sowohl theoretische als auch praktische Ausbildungseinheiten.

Feuerwehr Ausbildung

Die Ausbildung bei der Feuerwehr trägt in hohem Maße zum erfolgreichen Ablauf von Einsätzen bei. Eine gründliche Ausbildung ist das Fundament einer routiniert und fehlerfrei arbeitenden Feuerwehr Mannschaft. Neben einer kontinuierlichen Aus- und Weiterbildung, finden auf Ebene der Freiwilligen Feuerwehren regelmäßige theoretische und praktische Übungen statt, die das Wissen der Feuerwehr Mitglieder erhalten.

Den Einstieg in den aktiven Dienst bei der Feuerwehr bildet die dreiteilige Truppmannausbildung. Sie ist nicht nur Voraussetzungen für die Teilnahme an Einsätzen, sondern auch Grundlage für alle weiterführenden Lehrgänge. In der technischen Ausbildung werden die Mitglieder der Feuerwehr zum Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger und Maschinisten ausgebildet. Darüber hinaus gibt es Sonderausbildungen, zum Beispiel zum Verhalten bei Gefahrguteinsätzen.

Führungsausbildung - Voraussetzungen & Ziele

Bei entsprechender Eignung hat jedes Mitglied der Feuerwehr die Möglichkeit zur Teilnahme an Lehrgängen im Rahmen der Führungsausbildung. Die Führungsausbildung ist für die Vermittlung von einsatztaktischem Wissen zuständig. Angehenden Führungskräften der Feuerwehr werden in der Führungsausbildung Kenntnisse und Fähigkeiten zur Leitung von Einsätzen vermittelt. Die Teilnehmer der Führungsausbildung lernen Entscheidungen zu treffen und diese umzusetzen.

Die Führungsausbildung hat zum Ziel, Führungskräfte für die Feuerwehr auszubilden. Lehrgänge im Rahmen der Führungsausbildung sind

  • Gruppenführer
  • Zugführer
  • Feuerwehrkommandant
  • Verbandsführer
  • Leiter einer Feuerwehr
  • Führer von Einheiten
  • Führen in Einsatzleitungen

Die verschiedenen Lehrgänge im Rahmen der Führungsausbildung werden an den Landesfeuerwehrschulen durchgeführt. Für jeden der Lehrgänge gibt es bestimmte Mindestvoraussetzungen die zur Teilnahme benötigt werden. Der Zugführer-Lehrgang baut auf dem Gruppenführer-Lehrgang auf, für diesen wird wiederum der Truppführer-Lehrgang vorausgesetzt.

Da die Aufgabenbereiche der Feuerwehr immer umfassender werden, zielt die Führungsausbildung auf eine vielfältige Qualifikation der Führungskräfte ab. Neben einer gründlichen Ausbildung sind auch Eigenschaften wie Teamfähigkeit und ausgeprägte soziale Kompetenzen unverzichtbar für Führungskräfte der Feuerwehr.

Gestaltung & Themen der Führungsausbildung

Die Führungsausbildung vermittelt Qualifikationen sowohl in theoretischen als auch praktischen Ausbildungseinheiten. Zu den Themen der Führungsausbildung zählen unter anderem:

  • Allgemeine Führungslehre
  • Führungssystem & Führungsvorgang
  • Gefahren an der Einsatzstelle
  • Taktische Regeln
  • Zivil- und Bevölkerungsschutz
  • Brand- und Katastrophenschutz

Im Rahmen der Führungsausbildung kommen verschiedene Ausbildungsmethoden zum Einsatz. Eine besondere Rolle in der Führungsausbildung spielt die Planübung. Die angehenden Führungskräfte werden mit Hilfe von Planübungen auf Entscheidungssituationen vorbereitet und lernen Handlungsalternativen abzuwägen. Die Planübung ist gut geeignet zur Vermittlung des Führungsvorgangs und Einsatzgrundsätzen der Feuerwehr. Einsatzübungen sind eine weitere Methode zur Vermittlung von taktischem Einsatzwissen.

Die Qualität der Führungsausbildung hat großen Einfluss auf eine erfolgreiche Gefahrenabwehr und einen fehlerfreien Einsatzablauf. Nur gut ausgebildete Führungskräfte sind in der Lage auch in Stresssituationen souverän und richtig zu handeln. Eine abwechslungsreiche Gestaltung trägt zu einem nachhaltigen Lernerfolg in der Führungsausbildung bei.


Social Links

Adresse

mobilion.eu Grebner
Haid-und-Neu-Str. 7, 76131 Karlsruhe
Deutschland

Impressum / Presse