FwDV 3 Ausbildung Jugendfeuerwehr

FwDV 3 Ausbildung Jugendfeuerwehr

Mar 17, 2015. | Von: mobilion.eu

Die Jugendfeuerwehr bereitet Jugendliche auf die Aufgaben der Feuerwehr vor. In der Ausbildung werden die Jugendlichen an wichtige Feuerwehr Themen herangeführt. Die FwDV 3 regelt die Tätigkeiten und den Einsatzablauf der Feuerwehr und ist somit einer der Schwerpunkte der Jugendfeuerwehr Ausbildung.

Die Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr ist eine Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche für den Dienst bei der Feuerwehr zu begeistern. Die Jugendabteilungen gewährleisten die Erhaltung der Freiwilligen Feuerwehr. Die allgemeine Jugendarbeit ist ein weiterer Aufgabenbereich der Jugendfeuerwehr.

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr werden auf den Einsatz in der Freiwilligen Feuerwehr vorbereitet und haben später die Möglichkeit, der Freiwilligen Feuerwehr beizutreten. Jugendfeuerwehrwarte betreuen die Jugendfeuerwehr und treffen sich regelmäßig mit ihren Gruppen.

Ausbildung bei der Jugendfeuerwehr

In der Ausbildung erlernen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Allgemeinwissen und wichtige Grundlagen für den Feuerwehrdienst. Die Treffen der Jugendfeuerwehr finden meist am Abend, nach Schule oder Ausbildung statt. Nachdem viele schon den ganzen Tag im Klassenraum waren, ist es schwierig die Jugendlichen für den Theorie Unterricht zu begeistern. Die Theorie bildet jedoch die Grundlage für die Praxis.

Eine Möglichkeit, die Jugendlichen für die Ausbildung zu motivieren, ist sie mit in die Gestaltung einzubinden. Damit das Programm der Jugendfeuerwehr nicht zu eintönig wird, ist es in verschiedene Bereiche aufgeteilt. Neben theoretischer und praktischer Ausbildung, zählen auch die allgemeine Jugendarbeit und gemeinsame Freizeitaktivitäten zu den Aufgabenbereichen der Jugendfeuerwehr.

FwDV3 bei der Jugendfeuerwehr

Einer der Ausbildungsschwerpunkte der Jugendfeuerwehr ist die FwDV 3. Die FwDV 3 und andere Feuerwehr Dienstvorschriften gelten sowohl für den Einsatz als auch für die Aus- und Fortbildung. Die FwDV 3 regelt die Tätigkeiten der Feuerwehr in Deutschland und dient als Richtlinie für den geordneten Einsatzablauf.

Theoretische Unterrichtseinheiten sind nötig um die Grundlagen der FwDV 3 zu vermitteln. Komplexe Ausbildungsthemen wie die FwDV 3 sind in der Theorie oft schwer zu veranschaulichen, jedoch wird hier die Grundlage für spätere Übungen geschaffen. Eine abwechslungsreiche Gestaltung der Ausbildung ist besonders in der Jugendfeuerwehr wichtig. Zur Vermittlung der FwDV 3 in der Theorie bieten sich verschiedene Hilfsmittel an, die den Ausbilder unterstützen. Ausbilder sollten darauf achten, verschiedene Lerntypen durch Powerpoint Präsentationen oder Videos nicht nur akustisch, sondern auch visuell anzusprechen. Hören die Jugendlichen nicht nur zu, sondern diskutieren gemeinsam auch über den Inhalt der FwDV 3, wird ein nachhaltiger Lernerfolg erzielt. Gefestigt werden die Inhalte durch mehrfache Wiederholung in Theorie und Praxis.

Die praktische Ausbildung eignet sich, die Jugendlichen aktiv ins Feuerwehr Geschehen einzubinden. Übungen sind ideal um das in der Theorie erworbene Wissen zur FwDV 3 in die Tat umzusetzen und zu festigen. Gerade im Bereich der Jugendfeuerwehr kommen, neben klassischen Planübungen, auch immer häufiger Computer oder Internet zum Einsatz. Da die FwDV 3 ein wichtiges Thema ist, ist hier zu beachten, dass der pädagogische Anspruch erhalten bleibt.

Moderne Kommunikationsmedien halten immer mehr Einzug in klassische Ausbildungssituationen. Heute besitzt fast jeder Jugendliche ein Smartphone oder Tablet. Daher bietet es sich an, auch mobile Lösungen für die Ausbildung der Jugendfeuerwehr in Betracht zu ziehen. Die Ausbilder haben so eine Möglichkeit, Übungen spontan durchzuführen. Die Jugendlichen setzen sich auf diese Weise interaktiv und jederzeit mit der FwDV 3 und anderen Ausbildungsthemen auseinandersetzen.


Social Links

Adresse

mobilion.eu Grebner
Haid-und-Neu-Str. 7, 76131 Karlsruhe
Deutschland

Impressum / Presse