Truppführer

Truppführer

Mar 25, 2015. | Von: mobilion.eu

Der Truppführer führt einen selbstständigen Trupp bestehend aus Truppmann und Maschinist. Als leitendes Mitglied des Trupps trägt der Truppführer die Verantwortung für die ihm unterstellten Personen. In der Ausbildung lernen die angehenden Truppführer Aufgaben im Einsatz eigenständig zu übernehmen und richtig zu Handeln.

Truppführer – Stellung in der Mannschaft der Feuerwehr

Der Truppführer untersteht einem Gruppenführer, von dem er Aufgaben zugewiesen bekommt. Als Führer eines selbstständigen Trupps erfüllt der Truppführer eigenständig Einsatzaufgaben und ist verantwortlich für die ihm unterstellten Personen.

Der Truppführer ist das leitende Mitglied eines Trupps. Ein Trupp besteht für gewöhnlich aus zwei Personen. Neben dem Truppmann untersteht dem Truppführer noch ein Maschinist.

Ausbildung zum Truppführer

In der Ausbildung lernen die angehenden Truppführer, wie sie einen Trupp innerhalb einer Gruppe oder Staffel führen. Voraussetzung zur Ausbildung und Tätigkeit als Truppführer ist die erfolgreich abgeschlossene Truppmannausbildung. Die Lehrgänge „Sprechfunk“ und „Atemschutzgeräteträger“ werden ebenfalls absolviert, bevor ein Feuerwehr Mitglied am Lehrgang zum Truppführer teilnimmt. Die Teilnehmer sind bereits vor dem Lehrgang zum Truppführer in der Lage, folgende Tätigkeiten selbstständig auszuführen:

  • Grundtätigkeiten nach FwDV 1
  • Knoten und Stiche
  • Anlegen der persönlichen Schutzausrüstung
  • Aufgabenverteilung und -durchführung nach FwDV 3
  • Arbeiten unter Einsatzbedingungen, Absuchen von Räumlichkeiten, Atemschutzüberwachung
  • Grundkenntnisse zu tragbaren Leitern nach FwDV 10

Die Ausbildung zum Truppführer besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil sowie einer abschließenden Lernerfolgskontrolle. Im Vergleich zur Truppmannausbildung Teil 1 und 2 wird in der Ausbildung zum Truppführer der Fokus auf die Übernahme von Führungsaufgaben im Trupp gelegt. Die Ausbildungsinhalte für Truppführer sind in der Feuerwehrdienstvorschrift (FwDV) 2 festgelegt. Schwerpunkte der Ausbildung zum Truppführer sind:

  • Taktisches Vorgehen
  • Erkennen von Gefahren
  • Lagefeststellung
  • Lagemeldung
  • Gefahrenabwehr
  • Schadensbekämpfung

Der erfolgreiche Abschluss zum Truppführer ist Voraussetzung zur Teilnahme an weiterführenden Lehrgängen der Feuerwehr. Nach Abschluss der Ausbildungseinheit ist der Truppführer in der Lage, innerhalb einer Gruppe oder Staffel fachlich richtig zu handeln und einen Trupp selbstständig zu führen.

Truppführer - Kenntnisse & Fähigkeiten

Der Truppführer ist in der Lage, im Löscheinsatz oder bei der technischen Hilfeleistung seinen Trupp zu führen. In Einsatzsituationen weiß der Truppführer, wo Gefahren lauern und welche Einsatztaktik in der jeweiligen Situation anzuwenden ist. Der Truppführer hat die Verantwortung für seinen Trupp und dessen Sicherheit.

Truppführer verfügen über ein umfassendes Wissen über die Rechten und Pflichten im Dienst der Feuerwehr. Darüber hinaus kennen sie die Rechtsgrundlagen und Organisation der Feuerwehr. Der Truppführer ist versiert in der Geräte- und Fahrzeugkunde und verfügt über Kenntnisse zu gefährlichen Stoffen und Gütern. Diese umfassenden Kenntnisse befähigen den Truppführer, seinen Trupp in Einsatzsituationen selbstständig zu leiten.


Social Links

Adresse

mobilion.eu Grebner
Haid-und-Neu-Str. 7, 76131 Karlsruhe
Deutschland

Impressum / Presse